Lebensraum: places of poetry

DAS KNOSPENHAUS

Annäherung.
Neue Heimat in altem Land.
Neues Haus in altem Haus.
Schlafende Geschichten
in Dunkelheit liegend.
Sich öffnendes Fenster:
auf langsam erwachendes Entstehen
noch knospenden Erblühens.
Neues Wachsen
beschützt von tiefrotem Dach…







Helga Ntephe, 2019
Das Knospenhaus . 2019 . pigment print – 10 Farben . für 12 Monate – 12 Originale 2020

Auf dieser Seite versammeln sich Arbeiten, inspiriert von Orten, denen ich mich besonders verbunden fühle.

Für einen kleinen Moment haben sie etwas ihnen Innewohnendes offenbart und mir eine Assoziation geschenkt, die mir half die folgenden Bilder zu schaffen; in gewisser Weise den fotografierten Moment aufzulösen oder auch mit einem anderen zu mischen. Während der prozesshaften Bildbearbeitung taucht dann oft das Schreiben auf.

collection : memories of Berlin . 2018


collection : remembrance . 2018

WELTSTADT-WELTEN

Erinnerte Vergangenheit,
unwiederbringlich verloren.
Mit der Zeit sich verändernd,
festgehalten in Momenten der Beobachtung
durch Fenster der Straße,
Lebensgefühle spiegelnd.
 

Und der Weltstadt-Welten durchziehende Mensch?
flüchtig, zerstörend, bewahrend - vergänglich.
EIN GAST.



Helga Ntephe, 2017

Weltstadt−Welten – lost in time . 2017

Dezember-Eiszeit . 2012−13
pigment print – 10 Farben . Edition 5 . 48 x 32,7 cm

An einem Legenden umrankten
See beherbergt mich
ein Kinderzeit – Traumhaus; während der Rauhnächte
wenn die Zeit still steht.

IMMOBILIE : REIHENHAUS
 
Die phantasiebeflügelnden Reihenhäuser
in bester Höhenlage
können jederzeit  besichtigt werden. 
Renovierungsbedürftig!
A B E R
famose neuKLOSTERseesicht!
U N D
15 Minuten ostSEEentfernt!

AUSSTATTUNG:
Nostalgische Einraumlofts
mit biologisch reiner Regendusche.

--- 

»Kein Platz für die Küche?«
»ABSOLUT ÜBERFLÜSSIG!!!«
(Der Mietpreis schließt eine Verwöhnung
durch Zauberer ein.
Kulinarisch. Genial.)

»Und Gästezimmer?«
»…nöh…«

--- 

Die bereits erfolgte Transformation
des sich anschmiegenden Transformatoren-Turms
ein Kinderhotel verbergend.

B E Z A U B E R N D ??? !!!
  
BESONDERHEIT:
Mit fliegenden Mitbewohner/innen
wie Vögel, Drachen und Elfen 
muss besonders im Frühjahr gerechnet werden.
U N D 
während der Mittsommernacht.
  
Wegen der saisonalen Strapazen,
suchen hier weihnachtlich-umspielend
Engelchen und Weihnachtsmänner
romantische Momente in Stille.
 
A L L E R D I N G S
Das nächtliche Gläsergeklingel…

Na na, mein lieber Tucholsky…
wenn man Rotwein streicheln könnte…

 

Helga Ntephe, 2010
Reihenhaus . 2010−11 . pigment print – 10 Farben . Edition 2 . 185 x 60 cm

Und manchmal begegnet mir Seltsames auf meinen Wegen … schiebt sich einfach in mein Blickfeld – warum?

Dann braucht es viel Geduld und ich muss sehr lange warten, bis sich eine verborgene Geschichte zeigt. Immer wieder führt das Arbeiten an den Bildern über Umwege in Sackgassen, vor und zurück. Bis sich der richtige Weg findet, kann es Jahre dauern. Doch irgendwann hat sich die Mühe gelohnt; dann erlebe ich eine grenzenlose Freiheit, wo sich Malerei, Fotografie, Zeichnung und Radierung begegnen, ergänzen und bereichern. Dies ist für mich das Besondere am digitalen Arbeiten und eine ganz neue Erfahrung.

collection : on my way